Studie zum "Sexuellen Missbrauch"

17. Oktober 2018;

Ergebnisse der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“

 

Zu dem schwierigen o.g. Thema ist bereits viel in den Medien zu lesen gewesen. Wenn Sie sich darüber hinaus weiter informieren möchten, können Sie das in den Publikationen der Deutschen Bischofskonferenz unter dem Link
https://www.dbk.de/themen/sexueller-missbrauch/ oder auf unserer Homepage https://www.katholisches-flingern-duesseltal.de/aktuelles/ankuendigungen/ tun.

Für Betroffene von sexuellem Missbrauch stehen im Erzbistum Köln folgende externe Ansprechpersonen zur Verfügung:

   

Außerdem weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Angebote der Telefonseelsorge (Telefon: 0800 111 0 111; www.telefonseelsorge.de) sowie die Internetseiten www.erzbistum-koeln.de/rat_und_hilfe/sexueller_missbrauch/ und www.hilfe-nach-missbrauch.de hin.

  

Zurück

Weitere Veranstaltungen

 

Donnerstag, 15. November

Eltern- und Patengespräch zur Vorbereitung auf die Taufe
20.00 Uhr im Konferenzraum, Paulusplatz 4a

 

Samstag, 17. November

Einkehrtag der Besuchsdienste
9 bis 16 Uhr, im Zentrum Plus, Flurstraße 57

 

Tag der offenen Tür - St. Ursula Berufskolleg
Am Samstag, 17. November von 10 bis 13 Uhr rollt das St.-Ursula-Berufskolleg des Erzbistums Köln in Düsseldorf seinen Teppich aus und heißt Gäste, Interessierte und Ehemalige herzlich willkommen.
Interessierte an Berufen im Sozial- und Gesundheitswesen in verschiedenen Ausbildungsformen und berufliche orientierten Schulabschlüssen sind bei uns an der richtigen Adresse. Nähere Informationen unter: www.st-ursula-berufskolleg.de

 

Montag, 19. November

Mitarbeiterinnenrunde der kfd St. Elisabeth und Vinzenz
15.00 Uhr, im Elisabethraum, Ackerstraße 28

 

Dienstag, 20. November

Frühstück der kfd St. Elisabeth und Vinzenz
Nach der Messe trifft sich die kfd zum Frühstück im Altenzentrum Herz-Jesu, Mendelssohnstraße 15.

 

Vortrag und Seminar zum Thema Kriegskinder und Kriegsenkel
Unter dem Titel „Wir Kriegskinder und Kriegsenkel im Spiegel unserer Familiengeschichte“ lädt die Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) in Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum für Dienstag, 20. November, von 18 bis 20 Uhr in den Lambertussaal, Stiftsplatz 7, ein. In der Folge von Nationalsozialismus, Krieg und Holocaust zeigen sich noch heute in vielen Familien Spuren von Traumata in der zweiten und dritten Generation. In einem spannenden Vortragsdialog mit erfahrenen Psychotherapeuten und selbst Betroffenen werden verschiedene Perspektiven dieses oft unverarbeiteten Vermächtnisses in den Familien ins Gespräch gebracht. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 0211/17400.


Mittwoch, 21. November

mittwochgespräche
Thema: „Gott und Urknall“; Referent: Professor Dr. Ernst-Peter Fischer
18.00 Uhr im Maxhaus, Schulstraße 11


Donnerstag, 22. November

Leiterrunde der Jugend St. Paulus
18.30 Uhr Treffen im Konferenzraum, Paulusplatz 4a


Donnerstag, 29. November

Flingern rollt den roten Teppich aus
Bei der Stadtteilaktion „Flingern rollt den roten Teppich aus“ wird der Pfarrgemeinderat auch die Türen der Liebfrauenkirche von 19.30 bis 23.30 Uhr offenhalten.
Diesmal steht der Abend unter dem Leitwort „selig“. Aufgrund ihres Bekanntheitsgrades gehören die Seligpreisungen zur Weltliteratur. Manche nennen sie die „Magna Charta“ des Christentums. Die Passanten sind an diesem Abend eingeladen, in die besondere Atmosphäre der Liebfrauenkirche einzutauchen und sich von den Seligpreisungen inspirieren zu lassen. Angesichts der gesellschaftlichen Trends zur Verrohung und Hemmungslosigkeit, zeigen sie eine Alternative auf. Die gestalteten Stationen in der Kirche knüpfen an Erfahrungen an und lassen neue Anregungen in den Sinn kommen. Gerne suchen wir das Gespräch mit denjenigen, die ihre Gedanken mitteilen möchten. Es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, wie relevant die Seligpreisungen für den Lebensalltag sind und welche Kraft von ihnen ausgeht.

Benedikt Bünnagel, Pfarrvikar