Geänderte Gottesdienstordnung ab 1. September

3. August 2019;

Abendmesse am Donnerstag in Zukunft im Altenzentrum Herz Jesu
Geänderte Gottesdienstordnung ab 1. September 2019

Ab September dieses Jahres wird es in unserem Seelsorgebereich eine kleine Änderung der Gottesdienstordnung an Werktagen geben: Die Abendmesse am Donnerstag um 18.30 Uhr wird in Zukunft nicht mehr in der Elisabethkirche stattfinden, sondern im Herz Jesu Altenzentrum in der Mendelssohnstraße. Darauf haben wir uns zusammen mit dem Pfarrgemeinderat und der Leitung des Altenzentrums verständigt.

Hintergrund ist, dass eine wachsende Zahl von Gemeindemitgliedern, die zu unseren regelmäßigen Gottesdienstteilnehmern gehören, inzwischen im Herz Jesu Altenzentrum wohnen. Es kommt hinzu, dass an der Abendmesse am Donnerstag in der Elisabethkirche seit längerem deutlich weniger Gemeindemitglieder teilnehmen.
Wir erhoffen uns von der Verlegung dieser Abendmesse ins Altenzentrum, dass die bisherigen Teilnehmer aus allen drei Gemeinden auch weiterhin an diesem Gottesdienst teilnehmen werden, der ja räumlich sogar mehr in die Mitte unseres Seelsorgebereiches rückt.
Und sicher wird auch eine Reihe von Bewohnern des Altenzentrums an diesem Gottesdienst teilnehmen, die sonst nicht zu unseren Gemeindegottesdiensten kommen können. So wollen wir den Kontakt zu unseren alten Gemeindemitgliedern, die dort leben, halten und intensivieren.

Insgesamt sieht unsere Gottesdienstordnung dann also vor, dass es außer den Sonntagsmessen in allen drei Kirchen je eine Werktagsmesse gibt:
am Dienstag um 8.15 Uhr in St. Elisabeth,
am Mittwoch um 8.15 Uhr in St. Paulus und
am Freitag um 12 Uhr in Liebfrauen.
Hinzu kommt als vierte Werktagsmesse die Messe am Donnerstag um 18.30 Uhr im Altenzentrum Herz Jesu.

In diesen vier Werktagsmessen besteht auch die Möglichkeit, besonders für Verstorbene zu beten, etwa im Zusammenhang mit einer Beerdigung, beim Sechswochenamt oder Jahrgedächtnis.

 

Pastor Ansgar Steinke

 

Zurück

Weitere Veranstaltungen

Sonntag, 18. August

Sommernachtsmusik
21.30 Uhr, Liebfrauenkirche
Duo Reinberg - Neu gehört
Konstantin Reinfeld sorgt bereits als Jugendlicher in der Jazz-Welt für Furore. Wenn man ihm bei seinem Mundharmonika-Spiel zuhört, ohne den gerade erst 20-Jährigen zu sehen, glaubt man es mit einem erfahrenen und über Jahrzehnte geschulten Jazzmusiker zu tun zu haben. Sein chromatisches Spiel auf den diatonischen Hohner- Mundharmonikas klingt technisch und emotional gereift. Dies ist umso beeindruckender, als Konstantin erst seit wenigen Jahren überhaupt Mundharmonika spielt.
In den Studios des legendären Peer-Music-Verlages in Hamburg-Winterhude wird im Sommer 2012 noch während der Schulzeit mit und unter der musikalischen Leitung des Jazz-Pianisten und Produzenten Christoph Spangenberg das vielbeachtete Jazz-Album „Mr. Quilento“ mit zahlreichen Eigenkompositionen aufgenommen, das unter der Marke „Hohner Masters Of The Harmonica“ Anfang 2013 im Vertrieb von Membran/Sonymusic veröffentlicht wird.

 

Dienstag, 20. August
Frühstück der kfd St. Elisabeth und Vinzenz
Nach der Messe trifft sich die kfd zum Frühstück im Altenzentrum Herz-Jesu, Mendelssohnstraße 15.

 

Sonntag, 25. August
Führung durch die Bilderausstellung
Am Sonntag, 25. August, dem letzten Sonntag der Sommernachtsmusik um 20.30 Uhr wird Herr Lenze noch einmal eine Führung durch die Bilderausstellung "Sehen, Lesen, Begreifen" anbieten.

Sommernachtsmusik
21.30 Uhr, Liebfrauenkirche
Trio Contemporaneo - Mixed Kammermusik
Der Gruppenname contemporaneo verweist neben seinem Bezug auf den zeitgenössischen Anteil in den Programmen auch darauf, dass alle Musiker bei einigen Neuzeitwerken neben ihrem Hauptinstrument gleichzeitig auch Schlaginstrumente spielen.
Das Trio hat sich in den letzten Jahren in der Klassikszene viel Anerkennung erworben.

 

Mittwoch, 18. September

Happy Song - Sing dich glücklich!
19.30 Uhr, Maxhaus, Schulstraße 11
„Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt.“ (Yehudi Menuhin)
Gemeinsames Singen belebt, entspannt und macht Freude. Wir spüren dadurch Verbundenheit mit anderen und uns selbst. In einem leistungsfreien Raum singen wir einfache und eingängige Lieder. So finden wir unsere innere Balance und bringen unsere Seele zum Schwingen.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Jeder Mensch ist willkommen!
Leitung: Carola Laux
5 Euro (erm. 3 Euro);
Teilnehmerzahl begrenzt
Tickets: Maxhaus-Foyer, eintrittskarten@maxhaus.de oder 0211 9010252